Leistungen der Tierarztpraxis Anne Preising in Oer-Erkenschwick

Bioresonanztherapie

Was ist Bioresonanztherapie?

Bioresonanz ist eine biologische Behandlung ohne Spritzen und Nebenwirkungen. Sie gleicht die schädlichen Auswirkungen von Allergenen, Schadstoffen aus der Umwelt und Stoffwechselbelastungen auf den Körper aus. Der Oragnismus gewinnt so seine natürliche Balance zurück.

Bioresonanztherapie – Anwendungsfelder

Allergien jeglicher Art, Immunstörungen, Belastungen mit Umweltgiften und Schwermetallen, Epilepsie

Bioresonanztherapie – Funktionsweise

Alle Zellen und Organe im Körper geben Energie  mit einer charakteristischen Wellenlänge und Frequenz ab. Die Regulation aller Körperfunktionen wird durch die verschiedenen Einzelschwingungen beeinflußt. Umweltgifte, Viren und Allergene können diese Regulation durch ihr eigenes Schwingungsmuster empfindlich stören. Die Bioresonaztherapie gleicht diese Störungen aus.

Bioresonanztherapie – Behandlungsweise

Dem Tier wird ein Tropfen Blut abgenommen, das dann mit dem Bioresonanzgerät untersucht wird. Wenn feststeht, welche Organe betroffen sind und welche Belastungen vorliegen, wird ein individueller Therapieplan erstellt. Die Anzahl und die Dauer der Behandlungen ist von der Art und der Schwere der Erkrankungen abhängig. Während der Therapie, die angenehm und schmerzlos ist, kann das Tier entspannt bei seinem Besitzer in einem separaten Raum liegen oder sitzen.